Support: +49 (0)209 38642-22        Supportfall melden
Neues von CNS
und der IT-Welt

Wenn ein Unternehmen seine AGB bzw. Datenschutzbestimmungen anpasst, geschieht dies meist, um neuen Rechtsprechungen gerecht zu werden oder als Schutz vor möglichen
rechtlichen Angriffspunkten, die gegen das Unternehmen eingesetzt werden könnten, sollte es einmal zum Streitfall kommen.

» Weiterlesen ...

Am 11. Mai wurden WLAN-Schwachstellen veröffentlicht, die von dem Sicherheitsforscher Mathy Vanhoef, der sie entdeckt hat, als FragAttacks (fragmentation and aggregation attacks) bezeichnet werden. Er hat eine Liste von 12 Schwachstellen zusammengestellt, von denen laut seiner Aussage nahezu jedes WLAN-Gerät auf dem Markt mindestens eine aufweise.

» Weiterlesen ...

Damit Computer in einem Netzwerk kommunizieren können, sind sie auf bestimmte Protokolle angewiesen. Dabei handelt es sich um Sammlungen an Vorgaben, die unter anderem regeln, auf welche Weise die Kommunikation stattfinden soll oder wie Datenpakete, die ausgetauscht werden, beschaffen sein müssen. 

» Weiterlesen ...

Die Corona-Warn-App verwendet das Exposure Notification Framework (ENF) von Google und Apple, das die beiden Unternehmen in iOS und Android für die Kontaktverfolgung implementiert haben. Um den Datenschutz zu gewährleisten, kann eigentlich keine andere Anwendung auf die gesendeten und empfangenen IDs zur Kontaktprüfung zugreifen.

» Weiterlesen ...

Ein hoffentlich letztes Mal sorgt die Schadsoftware "Emotet" für Schlagzeilen. In den letzten Jahren hatte sich die Malware zur größten Bedrohung im Internet entwickelt. Millionen PCs wurden infiziert und zum wahrscheinlich größten Bot-Netzwerk der Geschichte zusammengeschlossen, über das weitere Schadsoftware und täglich Millionen von verseuchten Spam-Mails verschickt wurden.

» Weiterlesen ...

Wie in den vergangenen Jahren gibt Microsoft auch in diesem Jahr jeweils im Frühjahr und im Herbst ein größeres Funktionsupdate aus. Zu erkennen sind diese speziellen, optionalen Updates an den Versionsnummern, bei denen auf die Jahreszahl entweder ein H1 für das erste Halbjahr oder ein H2 für das zweite Halbjahr des Jahres folgt. Aktuell steht also das Update "Windows 10 Version 21H1" aus, das laut Microsoft nun mit der Build Version 19043.928 fertiggestellt wurde und im Mai an alle Windows 10 Benutzer ausgerollt werden soll.

» Weiterlesen ...

Nachdem wir bereits in unserem Sonder-Newsletter auf die Schwachstellen in Microsoft Exchange Servern hingewiesen haben, möchten wir noch einmal genauer auf das Thema eingehen, da es sich um eine ernstzunehmende Bedrohung für die Sicherheit von Unternehmensdaten handelt und es neue Erkenntnisse zu dem Thema gibt.

» Weiterlesen ...

Die aktuelle Situation hat in vielen Unternehmen zu einer Umstrukturierung hin zu mehr Homeoffice-Arbeitsplätzen geführt. Trotzdem muss die persönliche Kommunikation weiter gegeben sein, was zu einem enormen Anstieg bei der Nutzung von Videokonferenz- und Messaging-Apps im beruflichen Umfeld gesorgt hat. Der Betreiber des weltgrößten Internetknotens in Frankfurt hat einen um 100 Prozent gestiegenen Datenverkehr verzeichnet.

» Weiterlesen ...

Wahrscheinlich ist es jedem PC-Nutzer schon einmal passiert, dass er versehentlich wichtige Daten gelöscht hat. Ob bei der Leerung des Papierkorbs oder bei der Formatierung eines externen Datenträgers, ist der Schreck groß, geht man doch davon aus, dass die Daten unwiederbringlich verloren sind. Das gleiche gilt für Software-Fehler, die für den Verlust von Daten verantwortlich sind.

» Weiterlesen ...

Zehntausende online erreichbare Exchange Server in Deutschland sind aufgrund von Sicherheitslücken angreifbar. Microsoft hat bereits Updates bereitgestellt, die nun schnellstens installiert werden müssen.

» Weiterlesen ...

In den Medien wird regelmäßig von neuen Datenlecks berichtet, wobei der Umfang an gestohlenen Daten immer wieder neue Ausmaße annimmt. Cyberkriminelle veröffentlichten vor Kurzem in einem Online-Hacking-Forum eine Zusammenfassung von mehr als 3,2 Milliarden unverschlüsselten E-Mail-Passwort-Kombinationen, die aus früheren Datenlecks zu stammen scheinen.

» Weiterlesen ...

Die Corona Krise hat in vielen Unternehmen die Digitalisierung vorangetrieben. Zahlreichen Mitarbeitern musste in kurzer Zeit die Möglichkeit gegeben werden, ebenso effizient von zuhause aus arbeiten zu können, wie es an Ihren Arbeitsplätzen der Fall war. Es mussten neue digitale Vertriebskanäle geschaffen und die Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern ins Internet verlagert werden.

» Weiterlesen ...

Auch wenn wir für unsere Geschäftskunden mit mehreren Usern eher andere Lösungen empfehlen, wissen wir über die hohe Verbreitung von Fritz!Boxen, speziell in diesen erhöhten „Homeoffice-Zeiten“, auch im gewerblichen Umfeld und möchten Ihnen auch hier keine Neuigkeiten vorenthalten.

» Weiterlesen ...

Spätestens seit Inkrafttreten der neuen Datenschutzverordnung DSGVO wird man beim Surfen im Internet immer wieder aufgefordert, der Nutzung von Cookies auf Internetseiten zuzustimmen. Dabei wissen viele nicht, was sich hinter dem Begriff "Cookie" verbirgt.

» Weiterlesen ...

Während WhatsApp bereits wegen der geplanten Änderungen der Datenschutzbedingungen und Schaltung von Werbung in der Kritik steht, verbreitet sich nun auch noch eine gefälschte Nachricht mit der Absicht, Schadsoftware auf den Geräten der Empfänger zu installieren.

» Weiterlesen ...

Seit Jahren ist der Trojaner bekannt und gefürchtet. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bezeichnete "Emotet" schon 2018 als gefährlichste Schadsoftware der Welt. Nun ist es einem internationalen Team aus Ermittlern gelungen, einen weltweiten Schlag gegen das Netzwerk auszuführen, von dem die Schadsoftware gesteuert wurde.

» Weiterlesen ...

In den letzten Jahrzehnten wurden immer wieder neue Generationen von Mobilfunkstandards entwickelt. Die dritte Generation 3G wird nun bald abgeschaltet, damit seine Frequenzen für neue Standards zur Verfügung stehen.

» Weiterlesen ...

Der Messenger-Dienst WhatsApp hat angekündigt, seine Datenschutzbestimmungen in den kommenden Monaten anzupassen. Dabei wird der Nutzer vor die Wahl gestellt, die neuen Datenschutzbestimmungen zu akzeptieren oder auf die Nutzung der weltweit größten Nachrichten-App zu verzichten. Die Ankündigung der neuen Bestimmungen hat für Empörung gesorgt, was dazu führte, dass Whatsapp den Stichtag für das Inkrafttreten auf Mai 2021 verschoben hat.

» Weiterlesen ...

Das Kaufen und Bezahlen von Waren und Dienstleistungen im Internet hat sich schon seit einigen Jahren etabliert. Über 80% aller Deutschen kaufen mittlerweile regelmäßig online ein. Dabei obliegt es dem Shop-Betreiber, welche Zahlungsmethoden er seinen Kunden anbietet. Das Spektrum der möglichen Zahlarten hat sich in den letzten Jahren stark erweitert, wobei Sicherheit und Komfort zwei der wichtigsten Kriterien sind, die aber nicht immer gleichermaßen gegeben sind.

» Weiterlesen ...

Der Begriff "Smart Home" steht in erster Linie für Systeme und technische Verfahren innerhalb der eigenen vier Wände, die hauptsächlich der Steigerung des Komforts, der Erhöhung der Sicherheit und der effizienteren Nutzung von Geräten bezogen auf den Energieverbrauch dienen.

» Weiterlesen ...

In den letzten Monaten war es kaum möglich Nachrichten zu lesen, ohne über den Begriff "Bitcoin" zu stolpern. Der Kurs der digitalen Währung und dessen Potential, weiter zu steigen, führt fast täglich zu neuen Schlagzeilen. Was es genau mit der sogenannten Kryptowährung auf sich hat, ist vielen aber nicht bekannt.

» Weiterlesen ...

Viele Sicherheitsfirmen und Institutionen, die sich mit IT-Sicherheit beschäftigen, veröffentlichen zum Jahresende einen abschließenden Bericht über das vergangene Jahr und Prognosen für das kommende.

» Weiterlesen ...

2018 wurde das Pilotprojekt Cyberwehr Baden-Württemberg ins Leben gerufen, das als zentrale Anlaufstelle für kleine und mittelständige Unternehmen dienen soll, bei denen es zu einem IT-Sicherheitsvorfall gekommen ist.

» Weiterlesen ...

Wie auch im vergangenen Jahr bietet Microsoft wieder ein "großes" Herbst-Update an, das seit einigen Tagen zur Verfügung steht. Ungeduldige können das Update manuell herunterladen, eine automatische Aktualisierung über Windows Update erfolgt wie auch bei den optionalen Sicherheitsupdates zunächst nicht.

» Weiterlesen ...

In Bezug auf die immer weiter fortschreitende Digitalisierung ist ein Begriff von zentraler Bedeutung, nämlich das sogenannte Cloud Computing. Hierbei handelt es sich um eine IT-Infrastruktur, die z.B. über das Internet zur Verfügung gestellt wird.

» Weiterlesen ...

Das Remote Desktop Protokoll (RDP) ist ein Dienst, der seit Windows XP in allen Versionen des Microsoft Betriebssystems integriert ist. Über RDP wird ermöglicht, aus der Ferne auf einen Rechner zuzugreifen und ihn wie gewohnt zu nutzen.

» Weiterlesen ...

Unter dem englischen Begriff Squatting (squatter = Hausbesetzer) verbirgt sich in erster Linie eine Taktik, mit Domainregistrierungen Geld zu erwirtschaften. Hierbei gibt es legale und illegale Formen des Domainsquattings.

» Weiterlesen ...

In diesem Monat hat der Bundestag den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Stärkung des fairen Wettbewerbs verabschiedet. Mit dieser Maßnahme sollen Abmahnwellen eingedämmt und missbräuchliche Abmahnungen mit überhöhten Forderungen unterbunden werden.

» Weiterlesen ...

Die neue Datenschutzgrundverordnung ist seit einiger Zeit aktiv und regelt den Umgang mit persönlichen Daten und den Rechten derer, deren Daten auf verschiedensten Wegen gesammelt werden.
Unter anderem regelt sie auch das Sammeln von Besucherdaten einer Website.

» Weiterlesen ...

IoT, das Internet of Things, hat in fast alle Bereiche des Lebens Einzug gehalten. Besonders in Unternehmen sind vernetzte Geräte und Maschinen nicht mehr wegzudenken. Doch diese wachsende Vernetzung, besonders wenn sie über das firmeninterne Netz hinaus ins öffentliche Internet reicht, birgt einige Gefahren.

» Weiterlesen ...

Vor einiger Zeit haben wir bereits vor Angriffen gewarnt, bei denen das Schadprogramm Emotet dazu genutzt wird, um sowohl in private Rechner, besonders aber in Firmennetzwerke einzudringen und zum Teil immensen Schaden anzurichten.

» Weiterlesen ...

Fast alle Unternehmen sichern Kundeninformationen und andere sensible Daten in Datenbanken, die über das Internet aufrufbar sind. Nicht wenige davon sind unzureichend gegen unbefugte Zugriffe von Cyber-Kriminellen gesichert.

» Weiterlesen ...

Sowohl im privaten Umfeld als auch in Unternehmen ist die Kombination aus Benutzername und Passwort nach wie vor die gängigste Methode, Daten und Zugänge vor Unbefugten zu schützen. Durch den Einzug digitaler Lösungen in fast alle Lebensbereiche wächst die Zahl der Passwörter, die man im täglichen Leben benötigt, immer weiter an. Auf der einen Seite verfügen die meisten Geräte wie Rechner, Laptop, Smartphone, Tablet, Fernseher etc. über eine Passwortsicherung.

» Weiterlesen ...

Die von der Bundesregierung in Auftrag gegebene und von SAP und der Deutsche-Telekom-Tochter T-Systems entwickelte Corona-App steht seit einigen Wochen in den App-Stores zum Download bereit. Seitdem haben über 16 Millionen Menschen die Anwendung heruntergeladen.

» Weiterlesen ...

Schon seit einiger Zeit scheint Apple mit der Performance der von Intel gelieferten Prozessoren unzufrieden zu sein. Nun hat das Unternehmen angekündigt, ab 2021 schrittweise auf eigens entwickelte Prozessoren umzusteigen. Bereits Ende des Jahres sollen die ersten Macs mit einem auf der ARM-Architektur basierenden Prozessor auf den Markt kommen. Innerhalb der folgenden zwei Jahre soll dann die gesamte Produktpalette des Unternehmens umgestellt werden.

» Weiterlesen ...

Der Begriff "Cloud" begegnet uns mittlerweile fast überall, wenn es um das Sichern von Dateien oder das Ausführen von Anwendungen außerhalb des eigenen Netzwerkes geht. Auch wenn sich viele Entscheider und Nutzer damit auseinandergesetzt haben und immer mehr Unternehmen Cloudlösungen vermehrt einsetzen, fragen uns doch noch recht viele, was sich genau dahinter verbirgt. Aus diesem Grund beschreiben wir in diesem Beitrag die grundlegenden Elemente. Der Begriff bedeutet aus dem Englischen übersetzt Wolke. Damit ist die Vernetzung von mehreren Servern gemeint, auf die die entsprechenden Daten aufgeteilt werden, ohne das der Benutzer etwas davon bemerkt. Dadurch lassen sich Systeme mit quasi unbegrenztem Speicherplatz und unbegrenzter Rechenleistung realisieren.

» Weiterlesen ...

Die unter dem Namen "Hakbit" verbreitete Ransomware (vom englischen Wort "ransom" für Lösegeld) ist nun auch im deutschsprachigen Raum angekommen. Besonders Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vermelden vermehrt Angriffe, bei denen Hakbit zum Einsatz kommt. Dabei sind hauptsächlich Mitarbeiter in mittleren Positionen das Ziel, die Kundenkontakte pflegen, wodurch Ihre Kontaktdaten leichter aufzuspüren sind. Bei den Unternehmen handelt es sich hauptsächlich um Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Fertigung, Versicherung und Informationstechnologie. Ebenfalls im Visier der Angreifer stehen Betriebe aus den Bereichen Pharmazie, Geschäftsdienstleistungen, Einzelhandel, Gesundheitswesen und Recht.

» Weiterlesen ...

Vor einigen Monaten hieß es noch, dass der Ausbau des 5G-Netzes vor allem über neue Funkmasten realisiert werde, die zwar auf hohen Frequenzen senden, aber nur eine vergleichsweise geringe Reichweite von ca. einem Kilometer haben würden. Für den Ausbau versteigert die Bundesnetzagentur in diesem Jahr neue Frequenzen in dem Bereich zwischen 3,4 und 3,7 GHz und im 2 GHz Bereich.

» Weiterlesen ...

Um die Pandemie einzudämmen, setzen viele Staaten auf Apps, deren Nutzung zumindest in Deutschland und in fast allen europäischen Staaten freiwillig sein wird, aber auf dem Prinzip einer umfangreichen technologischen Überwachung basieren. In Deutschland wurden die Unternehmen Telekom und SAP von der Bundesregierung damit beauftragt, eine entsprechende Anwendung zu entwickeln. Schon vor einigen Monaten sprach Telekom-CEO Timotheus Höttges auf der Digital X Konferenz davon, dass sich im Vorfeld nicht genug Gedanken über den Datenschutz gemacht wurden. Auch Hauptredner Edward Snowden äußerte Bedenken und sprach Deutschland eine wichtige Rolle in der weltweiten Entwicklung entsprechender Datenschutzrichtlinien zu.

» Weiterlesen ...

Laut einer Studie des eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. gehen 90 Prozent der in diesem Jahr befragten 294 IT-Sicherheitsexperten von einer wachsenden Bedrohung aus, 42 Prozent sogar von einer stark wachsenden. Oliver Dehning, Leiter der Kompetenzgruppe Sicherheit im eco sagt, dass "gerade viele Mittelständler im Fokus international agierender Cybercrime-Netzwerke stehen und sich dessen nicht bewusst sind".

» Weiterlesen ...