Support: +49 (0)209 38642-22        Supportfall melden
Neues von CNS
und der IT-Welt

Ziemlich genau ein Jahr ist es her, dass die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten ist. Die Verordnung, die den Umgang mit personenbezogenen Daten in der europäischen Union vereinheitlicht hat, hatte zu Beginn für große Aufregung gesorgt.

» Weiterlesen ...

Vor über 19 Jahren, nach unserem Umzug von Essen nach Gelsenkirchen, genau am 28.02.2000, haben wir die erste Bestellung mit dem neu eingeführten Warenwirtschaftssystem für ein Traditionsunternehmen der Montanindustrie erfasst. Als wir die Rechnung Nr.1 über zehn CD-Rohlinge schrieben, hätten wir nicht erwartet, dass wir am 09. Mai 2019 fünf Nullen hinter diese 1 schreiben dürften.

» Weiterlesen ...

Wie wir bereits in einem älteren Beitrag berichteten, ist der Ausbau des 5G-Netzes in Deutschland und der Welt Thema Nr.1 bei den Mobilfunkanbietern. Die fünfte Generation des Funknetzes nach 3G und 4G verspricht dabei bisher unerreichte Geschwindigkeiten. Ermöglicht werden diese vor allem durch die kürzere Wellenlänge des Funksignals. Nachteil der neuen Technik ist, dass diese Wellen eine geringere Reichweite als Ihre Vorgänger haben, was ein dichteres Netz an Funkantennen erforderlich macht.

» Weiterlesen ...

Nach den zahlreichen Vorfällen von Datendiebstahl und der Veröffentlichung von sensiblen Daten geht Innenminister Seehofer immer stärker in die Offensive. Der neue Gesetzesentwurf soll unter anderem die Befugnisse des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) deutlich ausweiten. Dazu zählt auch das Eindringen in IT-Systeme von Unternehmen und auch Privatpersonen.

» Weiterlesen ...

Was vor wenigen Jahrzehnten noch pure Science Fiction war, hält seit einigen Jahren Einzug in unseren Alltag. Vereinfacht gesagt spricht man von künstlicher Intelligenz, wenn ein Computerprogramm eigenständig eine Situation analysiert, entsprechende Entscheidungen trifft und nach diesen handelt. Dabei nutzt das Programm in der Regel Daten, die ihm zuvor von Menschen hinzugefügt wurden.

» Weiterlesen ...

Immer wieder werden Social Media Accounts von Fremden übernommen, sodass die tatsächlichen Eigentümer nicht mehr darauf zugreifen können. Auf diese Weise können Kriminelle Ihren Account beispielsweise nutzen, um schädliche Nachrichten an Ihre Kontakte zu senden. Zusätzliche Sicherheit kann eine 2-Faktor-Authentifizierung (2FA) liefern, welche sowohl für Ihren Facebook, als auch Instagram Account möglich ist. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese aktivieren können.

» Weiterlesen ...

Laut der New York Times und der Financial Times gibt es bei Facebook Überlegungen die oben genannten Chat-Dienste zu vereinen und einen stärkeren Fokus auf Verschlüsselung zu legen. Derzeit sind alle Nachrichten bei WhatsApp Ende-zu-Ende verschlüsselt, bei Facebook Messenger kann dies pro Chat ausgewählt werden, bei Instagram ist gar keine Ende-zu-Ende Verschlüsselung möglich.

» Weiterlesen ...