Support: +49 (0)209 38642-22          Support-Chat        Supportfall melden

Windows 10 Herbst Update - Viele kleine Änderungen

Das neue Update für Windows 10 ist jetzt verfügbar. Manche mögen skeptisch sein, aufgrund früherer Probleme. Wir möchten Ihnen gerne zeigen welche neuen Funktionen mit dem Update kommen und wie Sie diese nutzen können.

 Am Mittwoch dem 14.11.2018 hat Microsoft das Update veröffentlicht und damit einige neue Funktionen in das Betriebssystem integriert. Der Dark Mode ("Dunkelmodus") stellt nun auch die sonst hellen Explorer-Fenster dunkel dar. Dieser kann unter "Einstellungen"->"Personalisierung"->"Farben" aktiviert werden.

Snip Dark Mode2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Update wird innerhalb der nächsten Wochen automatisch auf Ihrem Gerät installiert, also keine Sorge falls dies noch nicht geschehen ist.

Weitere Verbesserungen sind unter anderem für den Edge-Browser erschienen, wie etwa eine verbesserte Darstellung von PDF-Dateien. Das Notepad hat eine bessere Such- und Zoom-Funktion erhalten und der Windows-Kalender wurde mit einer attraktiveren Bedienbarkeit ausgestattet.

Das sehr beliebte Snipping Tool erhält einen Nachfolger namens "Screen Sketch". Dieses Tool kann ebenfalls einen Ausschnitt auswählen und diesen skizzieren oder den ganzen Bildschirm aufnehmen und zeigt, wie man es von Smartphones gewohnt ist, eine kurze Vorschau des Screenshots an.

Noch häufiger genutzt wird vermutlich die Copy-and-Paste-Funktion. Diese erhält nach etwa 30 Jahren eine praktische Aktualisierung. Über [Windows-Taste] + [V] öffnet sich die neue Zwischenablage, in der eine Übersicht über die letzten kopierten Elemente eingesehen werden kann. Dies ist vor Allem dann nützlich, wenn mehrere Elemente kopiert werden müssen. Häufig kopierte Elemente, wie etwa Farbcodes, E-Mail-Adressen etc., können festgepinnt und so für späteren Gebrauch gespeichert werden.

Die von vielen Nutzern gewünschten Windows-Tabs und -Sets sind in dem neuen Update leider nicht enthalten. Mit diesen sollten ermöglicht werden verschiedene Anwendungen (z.B. PowerPoint und Word) in einem Fenster anzuzeigen und mithilfe von Tabs zwischen diesen zu wechseln. Dies könnte sehr hilfreich sein, wenn mit mehreren Anwendungen am gleichen Projekt gearbeitet wird. Außerdem sollten die Tabs im Windows-Explorer integriert werden, um dort schneller zwischen verschiedenen Ordnern wechseln zu können. Wir vermuten, dass diese Funktionen mit dem nächsten großen Update erscheinen werden.

Insgesamt lässt sich sagen, dass mit dem großen Herbst-Update für Windows 10 viele kleine Neuerungen gekommen sind, die wir als durchaus praktisch ansehen. 

Falls Sie nicht warten möchten bis das Update bei Ihnen automatisch installiert wird, können Sie sich unter "Einstellungen"->"Update und Sicherheit" für das "Windows Insider"-Programm anmelden. Bitte beachten Sie aber, dass Sie dann auch zukünftige Updates früher erhalten, sofern Sie sich nicht wieder davon abmelden. Microsoft testet auf diese Weise die Updates, weswegen sie durchaus noch Fehler beinhalten könnten. 

Sollten Sie lieber auf Nummer sicher gehen wollen, können Sie das Update an derselben Stelle auch aufschieben. So erhalten Sie das Update erst später und können davon ausgehen, dass die meisten Fehler bis dahin korrigiert worden sind.