Support: +49 (0)209 38642-22          Support-Chat        Supportfall melden

Sicherheitslücken in Druckern und Faxgeräten

Gleich zwei Sicherheitslücken wurden bei HP-Druckern gefunden und können nun durch Firmware-Updates behoben werden. Diese könnten aber auch bei Faxgeräten bzw. Multi-Funktions-Druckern von anderen Herstellern vorhanden sein. Was Sie nun tun können zeigen wir Ihnen hier.

Die Firmware-Updates für betroffene HP-Drucker können Sie hier herunterladen und diese sollten Sie auch schnellstmöglich installieren. Laut HP sind die folgenden Druckerserien betroffen: PageWide Pro, DesignJet, OfficeJet, DeskJet und HP Envy. Doch dies ist auch ein Weckruf für Besitzer von Druckern anderer Hersteller stets die Firmware auf dem aktuellsten Stand zu halten. Mithilfe der Sicherheitslücken können Angreifer manipulierte Dateien an den Drucker senden, was einen Fernzugriff auf diesen ermöglicht. Da Drucker häufig an das Firmennetzwerk angeschlossen sind, ist dies äußerst gefährlich. Hat ein Angreifer erstmal Zugriff auf den im Netzwerk befindlichen Drucker, kann er auch auf andere Geräte im Netzwerk zugreifen.

Sollten Sie faxfähige Geräte verwenden, auch von anderen Herstellern als HP, sollten Sie sich spätestens jetzt überlegen, ob Sie die Technologie noch verwenden möchten. Checkpoint rät sogar dazu Fax im Allgemeinen nicht mehr zu verwenden oder so abzuschirmen, dass kein externer Zugriff erfolgen kann.

Sollten Sie weitere Fragen oder Bedenken haben, kontaktieren Sie uns gerne.