Support: +49 (0)209 38642-22          Support-Chat        Supportfall melden

Der Prozessor: Ein offenes Buch

In den Prozessoren mehrerer Hersteller besteht eine sehr gravierende Sicherheitslücke, die nur aufwendige Sicherheits-Patches in Betriebssystemen oder ein Austausch des Prozessors schließen können.

Es wird vermutet, dass die Mehrzahl aller Computer von dieser Sicherheitslücke, die sensible Daten für Angreifer auslesbar macht, betroffen sein könnte. Sicherheitsforscher haben mit Meltdown und Spectre zwei Angriffsszenarien beschrieben, die das Leck ausnutzen.

„Meltdown“ (Deutsch: Kernschmelze) betrifft ggf. nur Chips unseres Partners Intel (betroffene Prozessoren...). Hacker könnten die Barriere zwischen Anwenderprogramm und Speicher überwinden und so möglicherweise Passwörter auslesen.

„Spectre“ (Deutsch: Schreckgespenst) betrifft wohl auch Mikroprozessoren von AMD und des Chipentwicklers ARM – und damit Notebooks, Desktop-PCs, Mobiltelefone, Tablets und Server gleichermaßen.

Alle Hersteller bemühen sich offensichtlich um schnelle Updates. Die weiteren Entwicklungen und die einzelnen Patches werden aber erst noch zeigen müssen, welche Auswirkungen die Lücke und die Gegenmaßnahmen wirklich haben.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen zum Patchstatus Ihrer Systeme. Wir prüfen gern, ob Updates zum Schließen der Lücke für Ihr System verfügbar sind.